selbstPortraits

„If you don’t hear from me, i got lost in pixels“


 

Da ich die Fotografie in einer Zeit für mich entdeckte, in der ich keine Freunde hatte, musste ich kreativ werden wenn es um meine Ideenumsetzungen ging. Ich begann von mir selbst Bilder zu knipsen.
Zu erst mit viel Make Up und Verkleidung, da ich dachte ohne wären meine Bilder vielleicht nicht interessant genug.
Ich kaufte mir günstige Studioleuchten, Stative und Fernauslöser, bastelte mir Hintergründe aus Pappe, Geschenkpapier und Tüchern.

Mittlerweile habe ich die Stärke meiner Mimik und Gestik verstanden und verstecke mich nicht mehr hinter viel Make Up.
Auch das Setup ist nun professioneller, mit einer richtigen Fotoleinwand und etwas besseren Studioleuchten.
Dank meinem Erfindungsgeist und dem stetigen üben, habe ich auch das richtige einsetzen von natürlichem Licht gelernt.
Und das hat mich wirklich einen riesen Schritt voran gebracht, in meiner Fotografie.

 

 
 
 
2G4A2696.jpg